Eneca GmbH
Eneca GmbH
Wie Digital Twin und IoT Ihr Facility Management effizienter machen können?

Stellen Sie sich vor, der Kaffeemaschine in Ihrem Büro geht der Kaffee aus. Daneben befindet sich ein Strichcode. Über eine Smartphone-Anwendung kann eine Person sofort ein Gesuch machen, mehr Kaffee mitzubringen. Das Wartungspersonal erhält sofort die Informationen und sieht den genauen Standort des Geräts in 3D. Dann kann die Person die Standorte anderer ähnlicher Gesuche sehen und Besuche dementsprechend vorhaben.
Oder wenn der Sensor erkennt, dass die maximal zulässige Personenzahl im Raum erreicht ist, sendet er eine Nachricht an die Anwendung, und eine Person, die einen Arbeitsplatz sucht, sieht das Belegungsniveau und findet einen anderen Arbeitsplatz. Dies könnte als Google Map für ein Bürogebäude betrachtet werden, was im Falle eines großen Büro- oder Industriegebäudes sehr nützlich sein kann.
Ist es Fantasie oder bereits Realität und wie können Sie es in Ihrem Fall umsetzen?
Jetzt möchten wir Ihnen mitteilen, wie die Ihnen Erstellung digitaler Zwillinge über den Scan2BIM-Prozess helfen kann, die oben erwähnten Funktionen (und mehr) in Ihr Büro oder Ihre Industrieanlage einzuführen, indem wir die oben genannte Tatsache im Sinn haben.

Physischer vs. digitaler Zwilling
Wie Sie im Bild unten sehen können, gibt es auf der linken Seite einen sogenannten „physischen Zwilling“ und auf der rechten Seite einen „digitalen Zwilling“. „Physischer Zwilling“ ist ein Gebäude oder ein Objekt selbst mit allen ihren aktuellen Parametern. Die Parameter können mit IoT-Sensoren (Internet of Things) gemessen werden. Es gibt viele von denen. Verschiedene Sensoren können verschiedene Parameter der Umgebung (wie CO2-Gehalt, Belegungsniveau usw.) verfolgen.
„Digitaler Zwilling“ dagegen ist eine digitale Kopie des Gebäudes. Es ist sein „As-built“ Bruder.
Der digitale Zwilling enthält eine 3D-Darstellung des Gebäudes und trägt alle notwendigen Daten mit seinen Elementen. Die Daten können wie folgt lauten: Materialtyp, Gerätehersteller oder sogar Bilder oder Gebrauchsanleitungen, die dem Element beigefügt sind. Der digitale Zwilling wird in einer der BIM-Software (oder mehreren davon) erstellt.

Die Daten der Sensoren werden auf einer Wolke-basierten IoT-Plattform gespeichert. Jetzt ist es technisch möglich, die Daten von den Sensoren über die API an die Smart Parameters Monitor Platform anzuschließen. Die Smart Parameters Monitor Platform ist wiederum über das Common Data Format (CDF) mit dem BIM-Modell (oder Digitalem Zwilling) verbunden. Mit der Zuweisung der Anforderungen an die Parameter auf der Smart-Plattform können wir überprüfen, ob die Umgebung den Anforderungen entspricht oder etwas angepasst werden muss. Die Smart Platform sendet Warnungen, Signale oder andere Arten von Rückmeldungen an die Benutzer, falls einige Maßnahmen ergriffen werden müssen (z. B. wenn ein Kaffeetank gefüllt wird oder Bewohner in einen anderen Raum umziehen).
Anforderungen entspricht oder etwas angepasst werden muss. Die Smart Platform sendet Warnungen, Signale oder andere Arten von Rückmeldungen an die Benutzer, falls einige Maßnahmen ergriffen werden müssen (z. B. wenn ein Kaffeetank gefüllt wird oder Bewohner in einen anderen Raum umziehen).
Mithilfe der IoT-Sensoren und der intelligenten Verknüpfung zum digitalen Zwilling ist es auch möglich, eine automatische Anpassung einzustellen. Zum Beispiel liegt ein CO2-Gehalt über dem Maximalwert, wird automatisch die Lüftung eingeschaltet. Oder, wenn keine Personen im Raum sind, wird das Licht automatisch ausgeschaltet.

Digital Twin and IoT Advantages

Zusammenfassend können IoT und Digitaler Zwilling in Form eines 3D-BIM-Modells dazu beitragen, die Anlage auf neue, effizientere Weise zu verwalten:
1
Zeitsparen
Alle notwendigen Daten, Bilder und Dokumente an dem gleichen digitalen Ort zu haben ist sehr praktisch, da Sie Ihre Zeit nicht damit verschwenden, überall nach Informationen zu suchen
2
Materialmenge bestimment
Der digitale Zwilling könnte verwendet werden, um die genaue Menge an Materialien zu bestimmen, die für die Renovierung benötigt werden, wobei die Ungenauigkeiten des As-built Elements berücksichtigt werden, was manuell im Wortsinn unmöglich ist. Es kann praktisch sein, die Farbmenge oder die Menge eines anderen Wandverkleidungsmaterials zu berechnen
3
Planung der Korrekturarbeiten
Ein 3D-BIM-Modell kann hilfreich sein, wenn Sie Korrekturarbeiten vorhaben müssen. Durch das Anbringen der Information über die Garantiefrist am Element können Austausch-, Ersetzungs-, Reparatur- oder andere Wartungsarbeiten im Voraus geplant werden
4
Zusätzliche Dokumente am gleichen Ort
Es ist auch sehr bequem, die Informationen über den Hersteller, die Website usw. der Geräte oder des Materials beizufügen, was es möglich macht, das neue Gerät im Bedarfsfall sehr schnell und einfach zu bestellen
5
Die Informationen über die Kosten werden wiederherstellt
Das Anbringen der Kostenpositionen ist ein weiteres praktisches Werkzeug. Wenn dem Element des BIM-Modells Informationen zu den Kosten des Artikels zugewiesen sind, können Sie den Cash-Flow planen und die am besten geeignete Lösung für die Planung finden
Einige andere, weniger häufige Verwendungen und Vorteile des digitalen Zwillings lassen sich wie folgt zusammenfassen:

● Es könnte für den Wiederaufbau des Gebäudes sehr nützlich sein. Ein As-Built-Modell verbunden mit der Punktwolke gibt die genaue Darstellung eines realen Standorts aller Objekte und Abmessungen sowie bildet somit einen festen Boden für die neue Planung, indem die Wahrscheinlichkeit von Fehlern und damit Budgetüberschreitungen eliminiert werden.
● Das Modell kann für die Wegfindung innerhalb des Gebäudes verwendet werden, was für Bürogebäude von großer Bedeutung sein könnte, wo Menschen ihre Kollegen oder Arbeitsplätze leicht finden können. Man kann auch das Modell anwenden, um ein effizienteres Büroplanung zu erreichen, indem verschiedene Planungsoptionen einfach modelliert und die Ergebnisse sofort in 3D dargestellt werden.
● Es kann auch für Industrieanlagen hilfreich sein, indem es die Möglichkeit gäbe, ein erklärendes Video des technologischen Prozesses zu schaffen sowie ein Schulungsvideos für das Personal vorzubereiten.


Der Scan2BIM-Prozess wird in anderen Artikeln ausführlicher erläutert. Unser Team freut sich darauf, Sie bei der Erstellung des Digitalen Zwillings mit dem Scan2BIM-Verfahren zu unterstützen. Darüber hinaus sind unsere IT-Spezialisten bereit, Ihnen bei der Auswahl des erforderlichen IoT-Sensors und der Einrichtung der Smart Parameters Monitoring Platform zu helfen. Bitte kontaktieren Sie uns und wählen Sie die bequemste für Sie Kontaktmethode dafür.