Mini-KWK für Spielzeugfabrik

Das geplante Energiezentrum dient zum Versorgen der Spielzeugfabrik mit elektrischer und Wärmeleistung. Das Energiezentrum wird mit Erdgas betrieben. Die Hauptanlagen des Energietechnologiezentrums sind:

• 5 Erdgaspumpen mit einer gesamten elektrischen Leistung von 5,825 und Wärmeleistung von 6,845 kW.
• 2 Gaskessel mit einer Wärmeleistung von 2,300kW pro Stück
• 2 Absorptionskältemaschinen mit einer Kühlleistung von 2,000 kW pro Stück und Wärmeverbrauch von 2,857 kW, die für den Start des Kühlprozesses benötigt sind.

Die installierte Wärmeleistung des Energiezentrums ist 11,445 kW und die berechnete Wärmeleistung ist 10,059 kW.
Das Energiezentrum ist ein einstöckiges rechteckiges Gebäude mit Außenabmessungen von 66.0 x 12.0 m in Achsen und einer Höhe von 6.0 m bis zum Boden der tragenden Baukonstruktionen.

Das Energiezentrum schließt einen Kesselraum, 5 Räume für die Gaspumpen, Ölanlagen, Verteilungspunkte für eine Spannung bis zu 10 kV, eine 0.4 kV Schalanlage, einen Transformator, eine Schaltwarte und ein Badezimmer ein.
Außen des Gebäudes gibt es Bühnen für Gaspumpentrockenkühltürme und eine eigenständige Bühne für Nasskühltürme, die für die Absorptionskältemaschine benötigt sind.

Dienstleistungen

• Architekturgestaltung
• Bauplanung
• Hauptanlagenauswahl
• Rohrleitungsplanung
• Elektroplanung
• EMSR & Automatisierung (Eplan)
• HLK-Systemenplanung
• Bauüberwachung
BIM-Überführung

Die folgenden BIM Modelle waren in Revit erstellt:
• Architektur
• Bau
• HLK
• Pumpen und Abfluss
• Verfahrenstechnik & Rohrleitung
Die Modelle waren für BIM-Koordination mit Navisworks Manage zusammengebracht.